Neue Angebote

Es werden 1–4 von 86 Ergebnissen angezeigt

  • Anschütz 1813 Super-Match „Das volle Programm“

    Supermatchbüchse mit schwerem Lauf 69 cm ca. 24mm dick, im sehr schön gemaserten Super-Matchschaft mit verstellbarem Schaftrücken und Backe mit Schnellverstellung.

    Standardläufe der 07 Serie sind dünner und 65 cm lang.

    Anschütz Diopter 10 Klick mit Irisblande 0,6-2,4 und Anschützblende 6765

    Anschütz drehbarer Korntunnel (mit Irisringkorn 2,4-4,4) und Adlerauge 0,3

    Sehr guter verstellbarer Matchabzug.

    Anschütz Hakenschaftkappe verstellbar mit Sporn und Handstop 4751 und Schießriemen.

    inkl. Anschütz Handstütze, Inbusschlüssel

    Schaft Supermatch ohne größere Nutzungsspuren

    Diopter 7002 gegen Aufpreis möglich.

    Mit großem Alukoffer (Zahlenschlösser und normal), daher ein bisschen teuer im Versand.

    Beschuss 1985


    Preis
    929,00  (differenzbesteuert nach §25a UStG.)
    Versand
    35,00 €
    Marke
    Anschütz
    Zustand
    Minimalste Gebrauchsspuren
    Kaliber
    .22 lfb
    WHB
    1594
    Seriennummer
    220928
    Zustandsbeschreibung
    Wirklich sehr guter Allgemeinzustand, technisch wie optisch nur am Handgriff von unten ein paar Kratzer. Lauf spiegelblank.
    Da wir Ihre Erwerbsberechtigung benötigen um Ihnen erwerbsscheinpflichtige Artikel zu verkaufen, nutzen sie bitte die Schaltfläche Jetzt kontaktieren.
    Verfügbar
  • Carl Gustafs M96 1919 Nummerngleich

    Sehr schönes Stück !

    Als gegen Ende des 19. Jahrhunderts weltweit rauchlose Patronen eingeführt wurden, forderte auch das schwedische Militär ein modernes Repetiergewehr für solche leistungsstarke Munition. Bis dahin gehörten Gewehre des Typs Jarmann M 1884 mit Schwarzpulver-Munition zur Ausrüstung. Schweden und Norwegen, zu jener Zeit in einer Union verbündet, einigten sich 1893 mit der 6,5 × 55 mm auf eine gemeinsame Standardpatrone. Schweden bestellte einige Exemplare in diesem Kaliber von Mauser und entschied sich nach erfolgreicher Erprobung für einen Lizenzvertrag mit dem deutschen Unternehmen. Die ersten Waffen stellte Mauser in Oberndorf noch selbst her; ab 1901 erfolgte die Fertigung dann ausschließlich im Lande, hauptsächlich bei der Carl Gustafs Stads Gevärsfaktori in Eskilstuna. Das Gewehr wurde 1896 offiziell eingeführt und blieb, wenn auch in vielfach abgewandelter Form, mehr als acht Jahrzehnte im strukturellen Einsatz.

    Die letzten Infanteriemodelle wurden erst 1978 außer Dienst gestellt; einige Scharfschützengewehre waren sogar noch bis in die 1990er-Jahre im Gebrauch.

    Baujahr 1919, Schaft hat keine Risse oder Dellen.

    Mehrlader 5 schüssig, soweit ersichtlich Nummerngleich komplett nummerngleich.

    Druckpunktabzug, Mündungsgewinde

    Deutscher Beschuss 12/1983

     

    Preis
    439,00  (differenzbesteuert nach §25a UStG.)
    Versand
    35,00 €
    Marke
    Carl Gustafs Stads Gevärsfaktori
    Zustand
    Bestzustand
    Kaliber
    6,5x55
    WHB
    1613
    Seriennummer
    462913
    Zustandsbeschreibung
    Sehr gut, Lauf und System 1a, Schaft ohne Druckstellen, Brünierung ca. 99 %, Lauf Blank mit ausgeprägten Zügen.
    Da wir Ihre Erwerbsberechtigung benötigen um Ihnen erwerbsscheinpflichtige Artikel zu verkaufen, nutzen sie bitte die Schaltfläche Jetzt kontaktieren.
    Verfügbar
  • Carl Gustafs M/96-38 mit EAW Schwenkmontage und Zeiss Diatal C 10×36

    Tolle Kombi, Grüße an den BDMP !

    In der schwedischen Armee gab es offiziell niemals eine Variante mit der Bezeichnung m/96-38. Im Unterschied zum bei Husqvarna gefertigtem m/38 handelt es sich beim m/96-38 um das „normale“ lange m/96 aus Carl Gustafs Stads- und Mauser-Fertigung, dessen Lauf um 14 cm gekürzt wurde (dementsprechend auch der Schaft). Dies geschah im Jahre 1938 – daher führt der Karabiner offiziell ebenfalls die Bezeichnung m/38.

    Rein äußerlich gibt es zunächst kaum Unterschiede zwischen dem m/38 von Husqvarna und dem „m/96-38“ von Carl Gustafs Stads und Mauser . Eindeutiges Unterscheidungsmerkmal ist allerdings der Kammerstengel. Nur das m/38 von Husqvarna hat einen abgeschrägten (gekröpften) Kammerstengel und die Visierung ab 100 Meter. Beim m/96-38 ist er entweder gebogen oder gerade.

    Die Waffe ist ein Mehrlader und ist ausgestattet mit einem Zeiss Diatal C 10x36 Scharfschützenglas mit Absehen Crosshair, hat eine saubere Optik.. Mit obligatorischer Schaftplakette, mit Mündungsgewinde und Mündungmutter (ist bestellt)

    Die Waffe ist soweit ersichtlich nummerngleich und in sehr schönem Zustand

    Deutscher Beschuss 07/1992

     

    Preis
    959,00  (differenzbesteuert nach §25a UStG.)
    Versand
    30,00 €
    Marke
    Carl Gustafs Stads Gevärsfaktori
    Zustand
    Bestzustand
    Kaliber
    6,5x55 SE
    WHB
    1610
    Seriennummer
    317044
    Zustandsbeschreibung
    Sehr guter Zustand, Lauf und System1a, Schaft eine kleine Druckstelle, am Hinterschaft (siehe Bilder). Brünierung 95 %
    Da wir Ihre Erwerbsberechtigung benötigen um Ihnen erwerbsscheinpflichtige Artikel zu verkaufen, nutzen sie bitte die Schaltfläche Jetzt kontaktieren.
    Verfügbar
  • ACHTUNG ! Darne Doppelflinte mit Repetierverschluss

    Der wohl standhafteste Flintenverschluss ! Was für Kenner.

    Eine Sonderstellung nehmen die von der Firma Darne (gegründet 1881) in St. Etienne, Frankreich gefertigten Doppelflinten ein. Äußerlich gleichen sie den klassischen Kipplaufwaffen, haben jedoch einen Verschluss, der parallel zur Laufachse zurückgezogen wird. Die Betätigung erfolgt über einen oben angebrachten Hebel, der, nach hinten gezogen, den Verschluss entriegelt, dabei die Zündstifte spannt und den Verschlussblock in Ladeposition bringt. Nach vorne geschwenkt wird der Verschluss wieder nach vorne gebracht, verriegelt und die Waffe ist schussbereit. Die Verriegelung erfolgt durch einen unten am Verschlussblock angebrachten Schwenkriegel, der sich in einem Gegenlager in der Laufverlängerung abstützt und zusätzlich durch einen Bolzen, der in eine entsprechende Bohrung im oben zwischen den Läufen angebrachten Verriegelungsstück eingreift.

    Obschon sie eine hohe Verarbeitungsqualität aufweisen, sind sie selten. Der Grund mag sein, dass sie nicht geknickt getragen werden können und dass konventionelle Kipplaufwaffen subjektiv gegenüber dem nach hinten zu öffnenden Verriegelungssystem als sicherer betrachtet werden, was aber nicht der Realität entspricht.

    Es ist keine übliche Repetierflinte und wird als Doppelflinte Kategorie D eingetragen.

    Die Waffe befindet sich in einem tollen technisch sowie optischen Zustand, bitte seht euch die Bilder an.

    Lauflänge 75cm, Schaft bis mitte Doppelabzug 36,5 Choke beide 18,2

    Baujahr 1965

    Gültiger Beschuss vorhanden.

    Preis
    699,00  (differenzbesteuert nach §25a UStG.)
    Versand
    30,00 €
    Marke
    Darne St. Etienne
    Zustand
    Minimale Führungsspuren
    Kaliber
     12/65
    WHB
     1603
    Seriennummer
     NN206
    Zustandsbeschreibung
     Alles im grünen Bereich, auch das Schaftholz, Läufe spiegelblank ( siehe Beschreibung oben)
    Da wir Ihre Erwerbsberechtigung benötigen um Ihnen erwerbsscheinpflichtige Artikel zu verkaufen, nutzen sie bitte die Schaltfläche Jetzt kontaktieren.
    Verfügbar